In den nächsten Wochen werden viele interessante Bücher erscheinen - bald werden Sie mehr hier finden!

Ingrid Noll, Gruss aus der Küche

folgt nach Erscheinen 21. Februar 2024 Info/bestellen
Diogenes Verlag
304 Seiten Fr. 32.50

Irma, 40, hat aus dem Gasthaus »Zum Hirschen« die beliebte vegetarische »Aubergine« gemacht. Die kreative Inhaberin beschäftigt eine bunte Truppe: eine 17-jährige Schulverweigerin als Mädchen für alles; eine tratschfreudige Hilfsköchin; einen Ex-Weltenbummler als Kellner und Manager. Und den 80-jährigen »Gemüsemann«, der beim Gemüseschnippeln hilft und angeblich fast taub ist. Und wie in jeder engen Gemeinschaft herrschen nicht nur positive Vibes, sondern gibt es einige Turbulenzen.

Nadine Olonetzky, Wo geht das Licht hin, wenn der Tag vergangen ist

folgt nach Erscheinen 24. April 2024 Info/bestellen
S.Fischer Verlag
448 Seiten Fr. 31.30

Die Familie ihrer Mutter hinterlässt Erinnerungen, Erbstücke und Geschichten. Von der jüdischen Familie des Vaters bleibt lediglich ein kleines Foto. Nur ein einziges Mal erzählt ihr der Vater von dem, was während der Shoah mit ihm und seiner Familie geschehen ist. Da ist sie fünfzehn, und ihr Vater mittlerweile Grafiker und Amateurfotograf, der alles festhalten muss, bevor es verschwindet. Jahrzehnte später stößt sie auf Berge von Akten und erfährt, was ihre Eltern so lange vor ihr geheim gehalten hatten.

Jussi Adler-Olsen, Verraten. Der 10. Fall

folgt nach Erscheinen 21. März 2024 Info/bestellen
dtv
592 Seiten Fr. 32.50

Seit 2007 erobert die Thriller-Reihe um Carl Mørck, Spezialermittler des Sonderdezernats Q bei der Kopenhagener Polizei, und seinem syrischen Assistenten Hafez el-Assad die Bestsellerlisten der Welt. Im ihrem zehnten und atemberaubend spannenden Fall geraten die beiden tief in ein Netz aus Lügen und Geheimnissen und müssen all ihre Kräfte aufbieten, um dem Morden Einhalt zu gebieten. Werden Carl Mørck und sein Team es rechtzeitig schaffen?
Feiert mit uns das Qbiläum: Der zehnte und atemberaubend spannende Fall der Thriller-Reihe um Carl Mørck, Spezialermittler des Sonderdezernats Q bei der Kopenhagener Polizei.

Michelle Steinbeck, Favorita

folgt nach Erscheinen 14. März 2024 Info/bestellen
Park X Ullstein
464 Seiten Fr. 27.50

»Es tut mir leid, deine Mutter wurde getötet.« Mit diesen Worten beginnt Filas Odyssee zwischen Lebenden und Toten: Von der Schweiz, in der sie aufgewachsen ist, nach Italien, das ihre Großmutter als junge Frau verlassen hat und wohin ihre Mutter verschwunden ist. Fila zeichnet die Wege der beiden Frauen nach, begleitet von den Gestalten, denen sie unterwegs begegnet: revolutionäre Amazonen, faschistische Deserteure und der Geist einer jungen Bäuerin mit durchschnittener Kehle. Der Roadtrip auf den Spuren ihrer geheimnisvollen Mutter führt sie zum mutmaßlichen Mörder - und mitten ins Herz des Zirkels, der das Land kontrolliert. Fila sitzt in der Falle. Aber sie ist nicht allein.

Yvonne Eisenring, Life Rebel. Mein Leben in 6 Städten und die Suche nach dem, was wirklich zählt
folgt nach Erscheinen 28. März 2024 Info/bestellen
Piper
208 Seiten Fr. 22.50

Was macht mich glücklich, wie möchte ich leben und wofür meine Zeit nutzen? Die Antworten, die Yvonne Eisenring auf diese Fragen findet, führen zu einem ganz anderen Lebensentwurf als dem, den die Gesellschaft für eine junge Frau vorsieht. Die Autorin macht neue Orte zu ihrem Zuhause, widersetzt sich der traditionellen Arbeitsweise und überprüft immer wieder ihre Prioritätenliste. Ihr unkonventioneller Weg zeigt, wie spannend und erfüllend es sein kann, neu zu beginnen. Das Buch ermutigt dazu, herauszufinden, wie man leben will, und gegen die herkömmliche Nutzung der Zeit zu rebellieren.

Katja Rieman, Zeit der Zäune. Orte der Flucht

folgt nach Erscheinen 28. Februar 2024 Info/bestellen
S.Fischer
448 Seiten Fr. 32.50

»Zeit der Zäune« erzählt von Orten der Flucht, zu denen Katja Riemann allein und ohne ein Team an ihrer Seite reiste. Wo sind diese Orte und wie leben Menschen im Interim?
Sie geht der Frage nach, ob Menschen in offiziellen Camps, inoffiziellen Dschungeln, im Warten und der Ungewissheit erfinderisch sind und gestaltend. Und begegnete erstaunlichen Personen und Situationen. Sie begleitete vor Ort die Projekte von Filmschaffenden, Theaterleuten, Traumatologinnen, Ärzten, Köchen und vielen anderen und schreibt einfühlsam mit dem Blick für Details über deren Ideen und Herausforderungen.
Die Menschen sind schon immer gewandert - und die Ankunft ist wohl das Schwerste.

Margrit Schriber, die Stickerin.

folgt nach Erscheinen März 2024 Bitte mit Mail bestellen
Bilger Verlag
233 Seiten Fr. 34.00

Mit nichts als einer Sticknadel aus Stahl und Leinenballen im Gepäck ist Maria Antonia Räss 1920 vom Hof im Grüt in Eggerstanden aus, mitten in den Wellenhügeln des innerrhodischen Appenzell versteckt, aufgebrochen. Sie hat Ozeane überquert und den Weg bereitet für alle, die nach ihr gekommen sind: Maria Antonia Räss, Stickerin, Unternehmerin, leidenschaftlich und unglücklich Liebende, geboren 1893, gestorben 1980.



 

OBEN
ZURÜCK ZUR STARTSEITE