Schweizer Buchpreis geht an:
Sibylle Berg. Mit ihrem Buch "GRM" hat sie am 10. November 2019 im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel den verdienten Schweizer Buchpreis gewonnen. Ich gratuliere herzlich!



Max Frisch, Fragebogen
Eine erweiterte Fassung der legendären Sammlung von elf Fragebogen zu existentiellen Themen sind erschienen. Hinzu kommen drei neu entdeckte und bislang unpublizierte Fragebogen aus dem Nachlass von Max Frisch zu Technik, Alkohol und Moral.


Katharina von Zimmern
Dass Katharina von Zimmern die Fraumünsterabtei der Stadt übergeben und damit die Reformation mächtig gefördert hat, wenig später aber einen Todfeind der Stadt Zürich, den Söldnerführer Eberhard von Reischach, heiratete, ist bekannt und schon interessant genug. Eben erst gefundene Archivquellen und weitere erstmals oder neu analysierte Akten ermöglichen nun einen ungewohnten und frischen Blick auf diese aussergewöhnliche Frau - und damit auch auf die Zürcher Reformation. Sie beleuchten insbesondere das Soldwesen, die Klosterpolitik und Zwinglis Bündnispläne, aber auch literarische und theologische Hintergründe sowie das Alltagsleben mit seinen Kämpfen, Freuden und Leiden.
Christine Christ-von Wedel fügt in ihrem Buch "Die Äbtissin, der Söldnerführer und ihre Töchter" die vielfältigen Themen zu einem farbigen, detailreichen Panorama zusammen, so dass die ganze bunte Vielfalt der Reformationszeit um Katharina von Zimmern herum lebendig wird.



Meine Buchtipps


Romane



Krimis


Kochbücher


Sachbücher




Tipp der Woche

Barbara Hutzl-Ronge/Martina Issler, Zürich, Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten
  Info/bestellen
AT Verlag
392 Seiten, 218 farbige Abbildungen, Karten Fr. 49.90

Auf Spaziergängen durch die lauschigen Gassen der Limmatstadt sind stattliche Bürgerhäuser, verträumte Innenhöfe, die Vielfalt reformierter Kirchen und verschwundene Klöster zu entdecken - eine Zeitreise durch 500 Jahre Zürcher Stadtgeschichte. Wir erfahren, wie im Grossmünster Ulrich Zwingli und in St. Peter sein Freund Leo Jud die Reformation vorantrieben, wie Katharina von Zimmern diese zu finanzieren half, wie Bürgerinnen Leutpriester heirateten und Klosterfrauen ihr Leben radikal änderten. Was hatten die englischen Königinnen Lady Jane Grey und Elizabeth I. mit Heinrich Bullinger zu tun? Wo beherbergten die Zürcher evangelische Glaubensflüchtlinge aus Locarno und Hugenotten aus Frankreich und wie bereicherten diese die Stadt? Erstmals wird in einem Stadtführer die Bedeutung der Zürcher Reformation, ihre Vernetzung in die europäischen Länder und das Zusammenwirken der reformierten Städte der Schweiz anschaulich und lebensnah aufgezeigt. Überraschende Stadtgeschichten

- sorgfältig recherchiert, spannend erzählt und vergnüglich zu lesen.


____________________________________________________________________
An den folgenden Lesungen werde ich mit einem
Büchertisch dabei sein:


Kaufleuten Zürich

18. November 2019 Züri littéraire mit Sarah Wiener

Literaturhaus Zürich

28. November 2019: Valeria Luiselli
4. Dezember 2019: Aura Xilonen

Boldern inspiriert
24. November 2019: Ina Praetorius

Karl der Grosse Zürich
18. November 2019: Mathias Ninck, Mordslügen
26. November 2019: Gina Bucher, Der Fehler der mein Leben veränderte

Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Zwangsstörungen
18./19. Januar 2020 in Basel

Jom Ijun, Zürich
26. Januar 2020

Aerztekongress in Davos

6. bis 8. Februar 2020
__________________________________________________________________
Warum www.buchland.ch?
Oft werde ich gefragt, warum sie gerade bei
meiner Internetbuchhandlung einkaufen sollten:

1. Sie wissen, wer hinter buchland.ch steht
2. Sie erhalten einen monatlichen Newsletter
3. Rascher und professioneller Service
4. Faire Preise für alle Bücher

OBEN
ZURÜCK ZUR STARTSEITE